Logo: SPD-Zehlendorf
Logo: SPD-Zehlendorf

Aktuelles

    Termine

  • Donnerstag, 21.02.2019 - 19:30 Uhr - Ort: Antipasteria Garbatella, Onkel-Tom-Straße 21, 14169 Berlin
    Bestandsaufnahme zu den Politikfeldern Gesundheit und Pflege in Berlin mit Martin Matz, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung

    mehr Termine ...

    Bericht aus der Bezirksverordneten-Versammlung von Juliana Kölsch

    Die BVV begann mit einer Ehrung für Christa Friedel, eine einmalige Bezirksverordnete, die verstorben ist.

    Es gab zwei Bürgerfragen, eine zum Betriebssystem im Bezirk. Es wurde gesagt, dass die Einführung des Betriebssystems Windows 10 zentral für alle Bezirke entschieden wurde.Die zweite Bürgerfrage befasste sich mit den (fehlenden) Aktivitäten des Seniorenzentrum Scheelestr.

    Bei den Kleinen Anfragen fragte ein Bezirksverordneter der SPD nach Wasserspielplätzen und pädagogisch betreuten Spielplätzen. Es gibt sechs Spielplätze mit einem Wasserspiel-Angebot und zwei pädagogisch betreute Spielplätze. Nach vier Kleinen Anfragen war die Redezeit vorbei.

    Es gab eine Große Anfrage zu Modularen Unterkünften für Flüchtlinge im Bezirk.

    Danach wurde die Konsensliste abgestimmt. Unser Antrag „Gehbehinderte Menschen und Menschen im Rollstuhl würden auch gerne den Uferweg am Teltowkanal nutzen“ wurde hierbei mit Mehrheit angenommen.

    Danach wurden die Tagesordnungspunkte aufgerufen, die in der letzten Sitzung der BVV wegen Zeitüberschreitung nicht behandelt wurden. Es gab eine sehr lange Diskussion über den FDP-Antrag „Diesel-Fahrverbote in der Leonorenstraße“ – obwohl der Bezirk dafür gar nicht zuständig ist. Der CDU – Antrag „Cannabiskonsum unter Jugendlichen“ wurde ebenfalls lange diskutiert. Jugendliche, die Cannabis rauchen, sollen demnach vom Ordnungsamt mahnend angesprochen werden. Stadtrat Karnetzki erklärte, dass dies Aufgabe der Polizei sei und nicht Aufgabe des Ordnungsamts. Es kam zu einer langen Diskussion über den Gebrauch von Cannabis. Der Antrag wurde abgelehnt, da außer der CDU nur noch die AFD zustimmte.

    Danach stand unser Antrag „Mobilitätshub – nicht vor dem Rathaus Zehlendorf“ auf der Tagesordnung. Ich erklärte dazu, dass die SPD grundsätzlich Mobilitätshubs befürworten würde, aber nicht auf dem Parkplatz vor dem Rathaus und erklärte unsere Gründe. Der Antrag wurde abgelehnt - wir enthielten uns in der Abstimmung.

    Um 22.10 Uhr wurde die BVV beendet. Es wurden wieder nicht alle Anträge erledigt.

    Berlin, den 20.01.2019, Juliana Kölsch

    Bericht aus der Abteilungsversammlung vom 09.01.2019

    Wir hatten einen ganz besonderen Gast – Prof. Dr. Nachama, den Direktor der Topographie des Terrors und ehemaligen Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde in Berlin. Er berichtete über das Projekt „House of One“: Am Petriplatz soll auf den Ruinen der Petrikirche ein Haus für die drei monotheistischen Religionen entstehen.
    Es soll - unter einem gemeinsamen Dach - eine Kirche, eine Moschee und eine Synagoge beherbergen. Im „House of One“ ist Prof. Nachama der Vertreter des Judentums, Imam Kadir Sanci ist der Vertreter des Islams und der evangelische Pfarrer Gregor Hohberg ist der Vertreter des Christentums. Baubeginn soll ca. im April sein. Geplant ist eine brückenartige Überbauung der noch erhaltenen historischen Strukturen. Die erwarteten Kosten von rd. 30 Mio sind bisher zu Zweidrittel aus weltweiten Spenden und Zusagen des Bundes gesichert. Für weitere Spenden und Zusagen ist die Stiftung dankbar. (https://house-of-one.org/de/spenden) Prof. Dr. Nachama erzählte mit großer Begeisterung von dem Projekt, welche die Zuhörer ansteckte. Juliana Kölsch

    Nachrichten

  • der SPD-Fraktion in der BVV Steglitz-Zehlendorf
    • Schwarz-Grüne Zählgemeinschaft verhindert Wohnraum am Wiesenschlag
    • Schmarjestraße 14: BVV schiebt Soziale Nutzung auf die lange Bank
  • des SPD Kreises Steglitz-Zehlendorf
    • SPD will Jugendarbeit im ehemaligen Outpost ermöglichen
    • Engagement zahlt sich aus: Endlich mehr Geld für Spielplätze in Steglitz-Zehlendorf

Willkommen!

Wir freuen uns, Sie hier auf den Seiten der SPD Zehlendorf zu begrüßen!

| Bild Infostand im Juli |
| Bild Kiezfest im Juli |

Wir informieren Sie hier über unsere Arbeit im Kiez und im Bezirk. Wir stellen unsere Politikerinnen und Politiker vor. Wir laden Sie herzlich ein, sich an unserer Politik zu beteiligen. Anregungen nehmen wir gerne entgegen. Telefonnummer und e-mail-adresse finden Sie auf unserer Seite Kontakt .

Andreas Linde (Vorsitzender der SPD-Abteilung Zehlendorf)

Besuchen Sie uns am Infostand in Zehlendorf-Mitte ...

Informieren Sie sich über unsere Themen ...


Das Gebiet der SPD-Abteilung Zehlendorf

| Karte Abteilungsgebiet |

Dieser Plan zeigt die Ausdehnung unserer Abteilung. Sie umfasst folgendes Gebiet: Vom S-Bahnhof Mexikoplatz aus gesehen, reicht unsere Abteilung im Norden von der Argentinischen Allee, der Sven-Hedin-Straße, der Schützallee und die Sundgauer Straße bis zum S-Bahnhof Sundgauer Straße.

Ab dem S-Bahnhof Sundgauer Straße umfasst unsere Abteilung im Süden der S-Bahntrasse das Gebiet vom Dahlemer Weg, über die Leo-Baeck-Straße, die Gutzmannstraße, den Buschgrabenweg und die Neuruppiner Straße. Weiter geht es entlang der Berlepschstraße, der Clauertstraße und der Lindenthaler Allee bis zum S-Bahnhof Mexikoplatz.

Externe Links